12.05.1907 Gründung der Feuerwehr Groß Kreutz

Erster Wehrführer wird Georg Peters.Das erste Spritzenhaus in der Bahnhofsstraße:

1928 Groß Kreutz bekommt Kreismotorspritze, am Steuer Gustav Schmidt, daneben Wehrführer Georg Peters.

1929 Einzug ins neu errichtete Spritzenhaus in der Schulstraße und der erster Tiefbrunnen in Groß Kreutz wird an die Feuerwehr übergeben.

1934 Gustav Schmidt wir neuer Wehrführer

1945 Kriegsende – die Feuerwehr musste fast von vorn anfangen, da einige Kameraden im Krieg gefallen waren oder wegen ihrer Parteizugehörigkeit ausgeschlossen wurden. Bruno Volkmann übernimmt die Wehrführung.

1947 Gerhard Biber wird neuer Wehrführer.

1953 Karl Oelker wird neuer Wehrführer.

1955 Ernst Prüfer wird neuer Wehrführer.

12.05.1957 50 Jahre Feuerwehr Groß Kreutz

01.01.1969 Kurt Behnke wird neuer Wehrführer.

03.04.1969 Manfred Hochfeld wird neuer Wehrführer

06.10.1972 Ein neues Löschfahrzeug Typ LO 1801/A mit Vorbaupumpe und Schlauchtransporthänger (Bildhintergrund) wird angeschafft.

01.11.1977 Übernahme des Gerätehaus in der Brandenburger Straße.

02.02.1991 Gerald Gräbnitz wird neuer Wehrführer.

Kristian Titsch, Günther Röhling, Gerald Gräbnitz, Günter Madaus, Jürgen Oelker und Klaus Schimansky

Mai 1991 Ein gebrauchter LF 8 Hanomag wird uns von der Feuerwehr Hollern-Twielenfleth geschenkt.

08.03.1993 Gründung der Jugendfeuerwehr

12.05.1997 Zum 90 jährigen Bestehen haben wir einen TSF-W auf Mercedes Benz Baujahr 1997 bekommen.

1997 Ein Ford-Kleinlöschfahrzeug, Baujahr 1974, aus Schmergow wird in Groß Kreutz stationiert. Er dient der Jugendfeuerwehr und dem Amt als Reservefahrzeug.

21.01.2000 Kristian Titsch wird neuer Wehrführer.

2000 Ein W50 Tanklöschfahrzeug, Baujahr 1989, wurde einsatzfähig gemacht und unser alter Hanomag wurde ausgesondert

24.05.2001 Neue Feuerwehrfahne wird von Pfarrer Kuhnt gesegnet.

08.05.2002 Übergabe des neuen Gerätehauses in der Bochower Straße.

12.06.2006 Gründung des Feuerwehrfördervereins

01.01.2012 Gründung der Kinderfeuerwehr

01.10.2012 Michael Binder wird neuer Wehrführer

16.10.2018 Unser TLF 16 W50 wurde nach einem irreparablen Schaden abgerüstet. Im Jahre 2014 wurde aus unserem W50 (Aufbau VEB Löschegerätewerk Luckenwalde Baujahr 1972) und dem W50 aus Jeserig (VEB IFA Kraftfahrzeugwerk Ludwigsfelde Baujahr 1989) mit den noch am besten erhaltenen Teilen, ein “neuer” W50 gebaut.